Das liegt uns am Herzen

 

Die Entscheidung, einen Cocker in Ihrer Familie aufzunehmen, werden Sie nicht bereuen.

Er hat hervorragende Charaktereigenschaften und ist der ideale Familienhund. Er

liebt seine Menschen bedingungslos, ist sensibel, anhänglich, hat einen treuherzigen Blick,

ist temperamentvoll und kontaktfreudig.

 

Wenn Ihr Tierarzt Ihnen empfielt, Ihren Cocker kastrieren zu lassen,

ergreifen Sie bitte schnell die Flucht, sofern Ihr Rüde/Hündin nicht ernsthaft

erkrank ist. Die Scheinträchtigkeit einer Hündin ist keine Krankheit.

Die Nebenwirkungen sind Fettleibigkeit, lebenslange Inkontinenz, Temperamentsverlust,

deutliche Wesensveränderung und ein nicht mehr zu bändigendes , wolliges Fell.

Die Schönheit Ihres Cockers ist unwiderbringlich dahin.

Ihre Kinder lassen Sie auch nicht operieren, nur weil Ihnen gewisse Erscheinungen lästig

werden könnten. Sollten Sie Angst um Ihren Teppichboden haben, kaufen Sie sich besser einen Stoffhund.

 

Ein Cocker ist nur wirklich glücklich, wenn er sich von Zeit zu Zeit in der Natur ohne Leine bewegen darf.

 

Das sehr schöne seidige Fell eines Cockers benötigt besondere Pflege. Es muß gekämmt,

gebürstet und regelmäßig getrimmt werden. Mit abgeschnittenen Fahnen oder zugewachsenem

Kopf ist die Schönheit dahin. Ein gepflegter Cocker ist eine Augenweide, ein

ungepflegter Cocker ist zu bedauern.

 

Nach Spaziergängen bei Matschwetter reicht "Unterbodenwäsche" nur mit Wasser, damit sich

kein Schmutz zwischen den Ballen festsetzt und die Haare verfilzen.

Gerne sage ich Ihnen, was Sie für die Pflege wirklich brauchen und wo Ihr Cocker in

Ihrer Nähe entsprechend getrimmt wird.